Hinweis

Vertriebszahlen für Auslieferungen*

Im Dezember 2019 wurde die BMW Group von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) darüber informiert, dass diese eine Untersuchung im Zusammenhang mit der Vertriebspraxis und der Berichterstattung über Auslieferungszahlen der BMW Group eingeleitet hätte. Am 22. Januar 2020 eröffnete die SEC offiziell eine Untersuchung wegen möglicher Verstöße der BMW Group gegen US-amerikanische Wertpapiergesetze, die sich auf die Offenlegung von Neufahrzeugverkäufen der BMW Group bezieht. Ohne die Vorwürfe anzuerkennen oder zu bestreiten, haben sich die BMW AG und zwei ihrer Tochtergesellschaften in den USA am 24. September 2020 mit der SEC verglichen und einer Verfügung der SEC (die „SEC Order“), welche die Verletzung der Paragraphen 17(a)(2) und 17(a)(3) des U.S. Securities Act feststellt, sowie einer Geldbuße in Höhe von USD 18 Mio. zugestimmt. Die SEC Order hat unter anderem unterstellt, dass die Offenlegungen, welche die BMW Group in ihren US-Anleiheemissionen gemäß Regel 144A im Zeitraum 2016 bis 2019 gegenüber Investoren gemacht hat, wesentliche Falschangaben und Auslassungen bezüglich der Auslieferungen von Fahrzeugen der BMW Group in den USA enthielten.

Im Zusammenhang damit hat die BMW Group ihre Vertriebszahlen für Auslieferungen von Automobilen überprüft und festgestellt, dass bestimmte Auslieferungen von Automobilen nicht für die richtigen Zeiträume gemeldet wurden. Die BMW Group hat die gemeldeten Auslieferungszahlen korrigiert, wie im Folgenden näher beschrieben wird, um Auslieferungen in dem Zeitraum zu melden, in dem sie erfolgt sind, und hat bestimmte Anpassungen an ihren Richtlinien und Verfahrensweisen (gemeinsam, der „Überarbeitete Berichtsprozess“) vorgenommen und wird dies auch zukünftig tun, um die Zuverlässigkeit und Aussagekraft der Auslieferungszahlen weiter zu verbessern, insbesondere hinsichtlich des Zeitpunktes der Erfassung von Auslieferungen.

Die BMW Group hat den Überarbeiteten Berichtsprozess ab dem Jahr 2020 in allen Märkten angewandt. Während die BMW Group Auslieferungszahlen für bestimmte ihrer bedeutendsten Märkte für die in diesem Bericht präsentierten Jahre 2016 bis 2019 überarbeitet hat, wurden diese Zahlen für die übrigen Märkte der BMW Group nicht überarbeitet. Im Ergebnis sind daher die in diesem Bericht präsentierten Auslieferungszahlen für die Jahre 2016 bis 2019 nicht direkt mit den für das Jahr 2020 präsentierten Zahlen vergleichbar. Insbesondere wurden die in diesem Bericht präsentierten Auslieferungszahlen für Automobile wie folgt überarbeitet:

Wenn Gesamt-Auslieferungszahlen für Automobile präsentiert werden, die sich nicht auf einzelne Modellreihen beziehen, wurden diese Zahlen für die Jahre 2016 bis 2019 für die 16 bedeutendsten Märkte der BMW Group angepasst, um den Überarbeiteten Berichtsprozess zu reflektieren. In den Jahren 2016 bis 2019 entsprachen die Auslieferungen von Automobilen in diesen 16 Märkten durchschnittlich 87% der gesamten Auslieferungen der BMW Group. Für jedes der Jahre 2016 bis 2019 machte die Berichtigung dabei weniger als 1% der gesamten Auslieferungen von Automobilen der BMW Group aus.

Die Auslieferungszahlen für Automobile für die anderen Märkte der BMW Group wurden für den Zeitraum vor dem Jahr 2020 nicht angepasst, und die Auslieferungszahlen für Motorräder wurden für den Zeitraum vor dem Jahr 2020 für keinen Markt angepasst. Die BMW Group ist der Auffassung, dass sich die Tatsache, dass diese Zahlen nicht angepasst wurden, um den Überarbeiteten Berichtsprozess zu reflektieren, auf die in diesem Bericht präsentierten Auslieferungszahlen nur unwesentlich auswirkt.

Die Aufbereitung der Auslieferungszahlen der BMW Group ist mit einer Vielzahl von Schätzungen und Bewertungen verbunden, von denen einige komplex und von Natur aus subjektiv sind, und unterliegt anderen Unsicherheiten, einschließlich der folgenden:

  • Die überwiegende Mehrzahl der Auslieferungen von Fahrzeugen wird von unabhängigen Händlern oder anderen Dritten durchgeführt und die BMW Group ist darauf angewiesen, dass diese Dritten relevante Vertriebszahlen korrekt an die BMW Group melden.
  • Die Definition von Auslieferungen umfasst auch all jene Fahrzeuge, die in den USA und Kanada ausgeliefert werden, wenn die betreffenden Händler solche Fahrzeuge als Werkstattersatzfahrzeuge oder Vorführfahrzeuge klassifiziert haben.
  • Die Auslieferungszahlen für den Zeitraum vor dem Jahr 2020 umfassen auch eine unwesentliche Anzahl an Vorserienfahrzeugen, die zu keinem Zeitpunkt für den Verkauf an einen Endkunden bestimmt waren (zum Beispiel Fahrzeuge, die von staatlichen Behörden im Zusammenhang mit Sicherheitsbewertungen (etwa „crash tests“) oder für andere Tests verwendet wurden).

Die BMW Group ist der Meinung, dass die in diesem Bericht präsentierten Auslieferungszahlen – entsprechend der gegenwärtigen Definition der BMW Group für Auslieferungen und der damit verbundenen Richtlinien und Prozessabläufe – im Wesentlichen korrekt sind.

Auslieferungen von Fahrzeugen während eines Berichtszeitraumes stehen nicht in direktem Zusammenhang mit der Umsatzlegung der BMW Group im entsprechenden Berichtszeitraum.



*Siehe Definition Auslieferungen im Glossar.

COOKIE RICHTLINIEN

bmwgroup.com verwendet Cookies (auch von Drittanbietern), um Informationen über die Nutzung der Website durch die Besucher zu sammeln. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten, unsere Website ständig zu verbessern und Ihnen Angebote zu unterbreiten, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Mit dem Klick auf den Button „Cookies akzeptieren“ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr Informationen.
For better experience turn your phone